Essen selber machen

mit dem Elektro-Schnellkochtopf

Das gesündeste Essen ist immer noch das, was wir selber kochen. Nur so kann man sicher sein, dass keine unliebsamen Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker oder auch Zucker im Essen sind. Viele Menschen meinen leider, dass Ihnen zum Selberkochen im stressigen Alltag die Zeit fehlt. Dabei lassen sich einfache und vor allem gesunde Gerichte schnell selber herstellen. Mit einem Multikocher ist auch das Kochen von komplexeren Gerichten keine Frage der Zeit mehr. Ein solches multifunktionales Küchengerät kann insgesamt sieben herkömmliche Koch- und Küchengeräte ersetzen und gart schnell und schonend mit Dampf.

Kochen ohne Zeitdruck, aber unter Druck

Ein Schnellkochtopf ermöglicht eine abwechslungsreiche und vielseitige Küche. Dadurch, dass sich die Garzeiten enorm verkürzen, ist zudem ein Kochen ohne Zeitdruck, sehr wohl aber unter Einstellung von Druck praktikabel. Eine solch innovative Küchenmaschine kann als elektrischer Dampfkochtopf genutzt werden. Als Slow Cooker und Dampfgarer bereitet er gesunde und fettarme Speisen, bei denen Vitamine und wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Genutzt werden kann ein solcher Topf zudem als Reiskocher, aber auch als Joghurtbereiter und Sautierer. Mahlzeiten werden bis zu zehn Stunden warm gehalten oder lassen sich 24 Stunden im Voraus programmieren, sodass das Essen auf die Minute genau zum Wunschzeitpunkt fertig wird. Gerade für Berufstätige eröffnen sich dadurch allerhand Möglichkeiten, ohne Stress gesundes und vor allem selbst gekochtes Essen auf den Tisch zu bringen.

Letztes Update am November 28, 2020 8:25 pm

Gesund kochen für Eilige ohne Abstriche 

Gesund kochen und ohne Abstriche, auch wenn die Zeit mal knapp ist, wird durch einen elektrischen Multikocher möglich. Gemüse, Kartoffeln, Fleisch oder auch Fisch können zusammen erhitzt werden. Im Topf kann auch angebraten werden, sodass Fisch und Fleisch durchaus auch knusprig gelingen. Selbst das Backen von Kuchen ist in einem Multifunktionsgerät möglich. Oder wie wäre es mit einer selbst gemachten Bratwurst mit Süßkartoffeln, zubereitet als Pommes Frites, oder einem Süßkartoffelpüree aus einem solchen Wunderpot? Dazu gibt es gedünstetes Gemüse, vielleicht junge Erbsen und Möhren, und schnell geht das noch dazu. Das ist das reinste Soulfood für die ganze Familie, gerade in der kalten Jahreszeit.

Bratwurst mit Süßkartoffeln selber machen

Süßkartoffeln gibt es in allen gut sortierten Gemüseläden und Märkten. Auch wer beruflich unter Druck steht hat manchmal Zeit, etwas Besonderes zu kochen. Sie können zum Beispiel Bratwurst selber machen. Das ist leichter als gedacht. Ein Süßkartoffelpüree oder Pommes aus Süßkartoffeln bereitet unterdessen ein moderner Schnellkochtopf für Sie. Für selbst gemachte Bratwürste kann Wild-, Schweine, Rind-, Huhn-, Schaf- oder auch Ziegenfleisch verwendet werden. Gerade wenn man an außergewöhnliche Fleischsorten herankommt, lohnt sich das Selbermachen. Das frische Fleisch wird durch einen Fleischwolf gedreht. Entscheidend sind die Gewürze. Mit ihnen erhält jede Bratwurst eine ganz eigene Note. Der absolute Renner sind dabei natürlich frische Kräuter wie Koriander oder glatte Petersilie. Wer das Bratwurstmachen für sich entdeckt, schafft sich am besten einen Wurstfüller an. Därme zum Befüllen erhält man ebenso wie frisches Fleisch von seinem Metzger. Mit etwas Glück bekommt man noch ein paar fachmännische Tipps obendrauf.

Abwechslungsreiche Küche trotz wenig Zeit

Den Speiseplan kann man abwechslungsreich gestalten, auch wenn man wenig Zeit hat. Natürlich können frische Bratwürste auch fertig beim Metzger des Vertrauens gekauft werden. Gebraten sind sie innerhalb von Minuten und um die Beilagen kann sich derweil ein elektrische Multikocher kümmern. Wenn man mit einem solchen Gerät ein wenig Routine entwickelt hat, entdeckt man immer neue Möglichkeiten für die Zubereitung spannender Gerichte. Eine leckere Gemüsepfanne, ein Fischtopf oder auch ein Sonntagsbraten garen ganz von selbst und in kurzer Zeit. Entscheidend ist, was Sie in den Topf hinein tun. Ein guter Dampfgarer bringt das Essen dann ganz allein auf den Punkt. Wer wenig Zeit hat, muss sich eben zu helfen wissen. Ausreden, nicht selber zu kochen, gibt es jedenfalls keine mehr.

Kochen für Gesundheit und guten Geschmack

Wie wichtig die Ernährung für unsere Gesundheit ist, ist gerade in den letzten Jahren immer deutlicher geworden. Kochen Sie für Ihre Gesundheit, den guten Geschmack und damit für ein Mehr an Lebensqualität. Frische und gesunde Zutaten sind selbstverständlich die Voraussetzung für gesundes Essen. Wer wenig Zeit hat, findet in einem Multikocher einen praktischen Helfer.