Die Instant Pot Modelle

Sich für einen Instant Pot zu entscheiden fällt in der Regel nicht schwer. Etwas anders verhält es sich bei der Auswahl des richtigen Modells. In Deutschland stehen aktuell zwei Modelle aus dem Hause Instant Pot zum Kauf zur Verfügung. Nachfolgend finden sich alle näheren Informationen zu diesen sowie weiteren Instant Pots, die hoffentlich in der nahen Zukunft auch dem deutschen Markt zur Verfügung stehen werden.

Aufschlüsselung des Instant Pot Modellnamens

Das erste was bei einer Angebotsbeschreibung ins Auge fällt sind die jeweiligen Instant Pot Modellnamen. Jedes Modell verfügt über einen eigenen Code, welchen diesen von anderen Instant Pot Produkten unterscheidet. Hier ein Beispiel:

IP DUO 80 V2

  • IP steht ganz einfach für Instant Pot.
  • Das Wort DUO steht für den jeweiligen näheren Modellnamen. Dieser bezieht sich auf die Funktionen des Geräts. Beim DUO umfassen diese zum Beispiel 7 unterschiedliche Funktionen in einem Gerät.
  • Die Zahl 80 zeigt die Inhaltsgröße an. Hier wären es 8 Liter. Andere Versionen dieses Modells verfügen über 6 Liter Inhalt. Diese Größe ist für eine vierköpfige Familie vollkommen ausreichend. Wer gerne Gäste empfängt, ist mit einem Inhalt von 8 Liter besser beraten. Alle Geräte können auch mit geringen Mengen betrieben werden. Wer nur 1 Liter Suppe zubereiten möchte, kann dafür ebenfalls den Instant Pot verwenden.
  • Die Bezeichnung V2 gibt Informationen über die jeweilige Version. Bei späteren Versionen wird meist auf Kundenfeedback Rücksicht genommen. Im Gegenzug sinkt bei den Restbeständen früherer Modelle häufig der Preis.

Instant Pot DUO 60

Dieses Gerät über 7 Funktionen in einem. Dazu gehören unter anderem

  • der klassische Schnellkochtopf
  • ein Schongarer
  • ein Reiskochtopf und
  • ein Joghurtzubereiter.

Zur Verfügung stehen Modelle mit 6 und 8 Litern Inhalt. Betrieben wird das Gerät per Strom und einer Leistung von 1000 Watt. Der mitgelieferte EU Stecker garantiert, dass das Gerät auch in Deutschland problemlos verwendet werden kann. Der Sandwichboden verhindert bei längerem Garen, dass die Zutaten am Boden anbrennen. Zusätzlich zum Instant Pot sind im Lieferumfang auch ein Dampfeinsatz, ein Messbecher sowie ein Rezeptbuch für die ersten Gehversuche mit dem Gerät. Insgesamt können 2 Druck- sowie 3 Temperaturstufen eingestellt werden. Die Warmhaltefunktion hält das Essen bis zum Eintreffen der Gäste warm oder kann auf Wunsch deaktiviert werden. Der innere Topf kann zur leichteren Reinigung entfernt oder auch auf einem Herd oder im Backofen verwendet werden. Wie von Instant Pot gewohnt verfügt auch der DUO 60 über Sicherheitsmechanismen wie Alarmtöne und eine automatische Abschaltung nach spätestens 4 Stunden.

Instant Pot LUX 60

Diese Gerät verfügt über insgesamt 6 Funktionen in einem. Dazu gehören unter anderem

  • der Schnellkochtopf
  • ein Sautierer
  • ein Schongarer und
  • ein Dampfgarer.

Aktuell wird das Gerät als V3, also der dritten Version seit der Markteinführung angeboten. Das Gerät wird elektronisch betrieben und verfügt über einen auch in Deutschland verwendbaren EU Stecker. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Instant Pot auch weiteres Zubehör wie ein Dampfeinsatz sowie ein Kochbuch und Empfehlungen zu den verschiedenen Garzeiten. Diese helfen sich schneller mit dem Gerät vertraut zu machen. Programmiert werden kann der LUX 60 bis zu 24 Stunden im Voraus. Dies erlaubt es das Abendessen bereits am Morgen vorzubereiten. Das Gerät schaltet sich selbstständig ein und nach spätestens 4 Stunden wieder ab. In der dritten Version stehen drei unterschiedliche Temperaturstufen zur Verfügung. Darüber hinaus können die Speisen bei Bedarf warmgehalten werden. Diese Funktion kann bei Bedarf auch ausgeschaltet werden. Der innere Topf ist entfernbar, was auch die Reinigung des Geräts maßgeblich erleichtert.

Ebenfalls im Sortiment von Instant Pot befinden sich auch Produkte wie der

Instant Pot SMART

Der Instant Pot SMART verbindet einen elektrischen Schnellkochtopf mit dem digitalen Zeitalter. Im Angebot enthalten ist ebenfalls eine App mit welcher die Bedienung des Geräts noch komfortabler gestaltet wurde. Einzelne Programme oder auch unterschiedliche Funktionen lassen sich bequem aus jedem Raum der Wohnung oder auch von Unterwegs steuern. Das Besonders an der Version SMART ist das die Einstellungen sehr präzise vorgenommen werden können. Wer etwa eine Pastasauce zu 33 Minuten bei 60° köcheln lassen möchte, kann genau diese Einstellung vorprogrammieren.

Die App ist zudem in der Lage sich diese Einstellungen zu merken und vergleichbar mit Rezepten abzuspeichern. Zudem finden sich in der App für Anfänger Einstellungshilfen für bestimmte Gerichte, was auch den Einstieg für Menschen erleichtert die zuvor noch nie in einem Instant Pot gekocht haben. Wichtig ist es jedoch das Bluetooth am Smartphone nicht zu deaktivieren, denn nur so kann die App die gewünschten Einstellungen übertragen. In den Eigenschaften ist der SMART weitgehend identisch mit den Vorgängermodellen LUX und DUO. Dazu gehören unter anderem

  • die Zubereitung von Joghurt
  • kochen per Dampf
  • garen mit Niedrigdruck
  • Warmhaltefunktion und
  • ein innerer Topf der auch auf dem Herd benutzt werden kann.

Zwei wesentliche Merkmals sollten nicht unerwähnt bleiben. Zum einen kann dieses Instant Pot Modell natürlich auch wie gewohnt per Hand am Display bedient werden. Die Benutzeroberfläche ist insgesamt einfacher abzulesen, was falsche Einstellungen des Geräts vermeidet. Zweitens kann die App auch ohne den Kauf des Geräts kostenlos heruntergeladen werden. Das erlaubt es die Funktion bereits im Vorfeld ausgiebig zu testen.

Instant Pot DUO PLUS

Der Instant DUO PLUS ist von den Funktionen weitgehend mit dem DUO identisch. Dennoch gibt es einige Neuerungen die es erlauben diesen nicht als eine weitere Version, sondern eine eigenständige Version anzubieten. Hierzu gehört unter anderem die verbesserte Bedienung des Displays. Diese ist jetzt weitgehend selbsterklärend und lässt sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen wesentlich einfacher ablesen. Zu den Programmen die hinzugefügt werden gehören die Funktion sowohl Kuchen in dem Gerät backen als auch Eier kochen zu können. Ein Alleinstellungsmerkmal für den Instant Pot Plus liegt jedoch in der Möglichkeit Lebensmittel zu sterilisieren. Dies verlängert die Haltbarkeit und erlaubt es zum Beispiel beim Einkochen Vorräte von bevorzugten frischen Lebensmitteln anzulegen. Jedoch ist dieses Programm nicht für jedes Lebensmittel geeignet. Hier ist mitunter experimentieren gefragt, da es der Hersteller offen lässt, welche Lebensmittel sich für dieses Programm eignen.

Instant Pot ULTRA

Der Instant Pot Ultra wird als 10 in 1 Gerät verkauft. Zu die zahlreichen Eigenschaften des Geräts zählen auch

  • das Kochen mit Niedrigdruck
  • die Zubereitung von Joghurt
  • das Sterilisieren von Lebensmitteln
  • Dampfgaren ganz ohne Druck und
  • die Warmhaltefunktion.

Letztere kann wenn zum Beispiel das Abendessen ruhig bis zum Eintreffen etwas abkühlen kann auch deaktiviert werden. Verbessert wurde bei diesem Modell insbesondere die Einstellungen. Diese erfolgen ähnlich wie beim SMART auf den Grad und die Minute genau. Bei Gerichten bei denen eine genaue Temperatur nicht über- oder unterschritten werden darf, können Sie sich mit diesem elektrischen Schnellkochtopf sicher sein Lebensmittel nicht zu verschwenden. Die bereits von vorherigen gewohnten Eigenschaften wie etwa die leichte Reinigung aufgrund des herausnehmbaren Topfs bleiben bestehen. Dies macht es ganz simpel sich mit der Handhabung vertraut zu machen. Die eingestellte Kochdauer bis zur automatischen Abschaltung wurde beim Instant Pot ULTRA auf 6 Stunden erhöht. Das gibt auch Schmorgerichten oder Brühen die Zeit ihr unverwechselbares Aroma zu entwickeln. Insgesamt besinnt sich der Hersteller jedoch weiterhin auf praktische Eigenschaften und Funktionen, die auch wirklich genutzt werden.

Vergleichstabelle

Versionsbeschreibung des Instant Pots

Kündigt sich bei den Instant Pots eine neue Version an, ist es immer empfehlenswert mit dem Kauf noch etwas zu warten. Für einen kurzen Zeitraum bietet Instant Pot jeweils zwei Versionen der elektrischen Schnellkochtöpfe an. Hierbei steht es den Käufern frei sich für das neuere Modell oder auch den Vorgänger zu entscheiden. Jedoch ist die Entscheidung möglichst zeitnah zu treffen, da mit der Markteinführung neuerer Versionen die Produktion vorheriger Versionen eingestellt wird. Dadurch stehen nur noch die bis dahin produzierten Restbestände zum Kauf zur Verfügung.

Version 1

Bei dieser Version handelt es sich jeweils um ein neu entwickeltes Produkt, welches auf den Markt kommt. Die Bezeichnung Version 1 wird dafür jedoch nicht verwendet, da es sich bei neuen Produkten von selbst versteht, dass keine frühere Version existiert.

Version 2

Bei Version 2 spielt das jeweilige Kundenfeedback eine große Rolle. Zweite Versionen erleichtern so zum Beispiel die Handhabung oder verändern den Alarmton damit dieser auch in anderen Räumen leichter gehört wird. Weitere Verbesserungen die von Instant Pot in der Vergangenheit bereits umgesetzt wurden beziehen sich auf die Verlängerung der Programme auf bis zu vier Stunden sowie Erinnerungsfunktionen von häufig eingegebenen Programmen.

Version 3

Bei der Version 3 handelt es sich oftmals um ein Brückengerät. Bei diesem enthalten sind sowohl die beliebtesten Eigenschaften des Vorgängermodells als auch weitere Funktionen, die auch in zukünftigen Produkten enthalten sein werden. Diese umfassen allerdings nicht alle Funktionen der bereits in Entwicklung befindlichen neuen Produkte, um das Käuferinteresse bei der Markteinführung nicht bereits im Keim zu ersticken.

Weitere Versionen werden in der Regel nicht angeboten. Dies hat den Grund, dass bestimmte Modelle auch mit einem entsprechenden Design verbunden sind. Mit einem komplett neuen Produkt besteht ebenfalls in diesem Bereich die Option einen Neuanfang zu starten.

Entscheidungshilfe für die in Deutschland erhältlichen Modelle

Auf den ersten Blick scheint die Produkte DUO und LUX nur die Zubereitung von Joghurt zu unterscheiden, welche beim Modell LUX fehlt. Bei näherer Betrachtung finden sich jedoch noch weitere Unterschiede. So sind die Besitzer eines LUX nicht in der Lage den Druck zu regulieren, während der DUO hierfür zwei Einstellungen bietet. In den wesentlichen Funktionen gleichen sich die Geräte dafür und bieten neben dem Dampfkochtopf noch 5 bzw. 6 weitere Funktionen. Jedoch ist die dritte Version des DUO noch zusätzlich um Programme zum Eierkochen und dem Backen von Kuchen erweitert worden. Dieses Gerät kommt daher besonders Familien entgegen, da die Bedienung im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht ist. Ein kleiner Makel zeigt sich zudem beim LUX noch beim Inhalt. Dieser umfasst beim LUX 6 Liter, während der DUO die Auswahl zwischen 6 und 8 Litern Inhalt bietet. Zusätzlich verfügt dieser im Lieferumfang über einen zusätzlichen UK Stecker, weshalb der Instant Pot Duo bei Urlauben in Großbritannien ebenfalls im Gepäck verstaut werden kann. Da die Sicherheitsmerkmale sowie die einfache Reinigung bei beiden Angeboten annähernd identisch sind ist es am Ende eine Frage der eigenen Kochgewohnheiten, die den Ausschlag gibt eines der Geräte zu bevorzugen.