Halal-Brotaufstrich Baba Ganoush

AUBERGINE UND OLIVEN mit dem Instant Pot

Wer einmal im Orient ortstypische Vorspeisen probiert oder in einem syrischen, lebanesischen oder ägyptischen Restaurant gegessen hat, kennt Baba Ganoush. Der leckere, herzhafte Dip auf der Basis von Auberginen schmeckt ausgesprochen gut und ist im Handumdrehen verputzt. Da er außerdem aus Zutaten zubereitet wird, die als „Halal“ gelten, kann man ihn auch gut auftischen, wenn Freunde oder Kollegen zu Besuch sind, die sich nach muslimischen Speisevorschriften ernähren.

Was ist Halal-Ernährung genau?

Der Begriff „Halal“ bezeichnet zunächst nichts anderes als „erlaubt“ oder „zulässig“ für Muslime – im Gegensatz zu allem, was „Haram“, also kultisch verboten ist. Zunächst sollen durch die Halal-Ernährung kategorisch Lebensmittel ausgeschlossen werden, die als schädlich erachtet werden. Dies gilt besonders für einige Arten von Fleisch und Fisch. Beispielsweise sind die meisten Geflügelarten erlaubt, Rind- und Lammfleisch ebenfalls, Schweinefleisch hingegen gilt als „haram“. Hinzu kommt, dass die Tiere, von denen das Fleisch stammt, gesund sein und halal geschlachtet werden müssen, also durch einen Kehlschnitt und rituelles Ausbluten. Die sogenannte Schächtung wird in Deutschland unter Betäubung durchgeführt.

Gemüse- und Obstrezepte sind hingegen weitestgehend halal, lediglich auf die Zugabe von Alkohol, aber auch auf Zusatzstoffe wie Gelatine oder Emulgatoren auf der Basis tierischer Produkte sollte verzichtet werden. Ein leckerer Dip wie Baba Ganoush ist also ganz unbedenklich.

Die Zutaten für Baba Ganoush

  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 kg Auberginen
  • 3-4 geschälte Knoblauchzehen (eine davon wird am Schluss frisch hinzugefügt)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 125 ml/250 ml Wasser für den Schnellkochtopf
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Tahini (Sesam-Sauce)
  • ¼ Tasse schwarze Oliven, entkernt
  • ein paar Zweige frischer Thymian
  • Frisches extra Vergine Olivenöl

Zubereitung von Baba Ganoush

Baba Ganoush wird traditionell als Sauce oder Dip, gerne als Vorspeise, gereicht, meist zusammen mit ofenfrischem Brot. Eigentlich sollen dabei gegrillte Auberginen verwendet werden – das ergibt den typischen Röstgeschmack. Trotzdem, auch im Instant Pot gelingt der arabische Brotaufstrich wunderbar. Man verliert dabei den leicht verbrannten „Grillgeschmack“ – aber das machen die natürlichen Aromen der Aubergine wieder wett, die sich im Wunderpot einmalig gut entfalten. Denn mit dem Instant Pot kann man bräunen und obendrein die in den Auberginen enthaltene Flüssigkeit nutzen. Die prallen Gemüse enthalten immerhin bis zu 90 % Wasser!

Dadurch kann man auch das sonst hinzugegebene Wasser reduzieren und mindestens eine halbe Tasse Wasser von der sonst üblichen Menge abziehen.

Und so geht‘s:

  • Die Auberginen größtenteils schälen und in Streifen schneiden. Ein wenig Haut darf für Geschmack und Farbe dranbleiben, aber nicht zu viel. Den Boden des Innentopfes mit Scheiben auslegen, den Rest der Auberginen grob in Stücke hacken.
  • Das Olivenöl in den bei mittlerer Hitze vorgeheizten Schnellkochtopf hinzugeben und erhitzen, dann die großen Auberginenscheiben vorsichtig mit der Vorderseite nach unten in den Topf geben, um sie auf einer Seite zu kross zu braten. Nach fünf Minuten die Knoblauchzehen dazugeben.
  • Dann die Auberginenscheiben wenden, die restlichen rohen Auberginenstücke, Salz und Wasser hinzufügen.
  • Den Instant Pot verschließen und den Deckel verriegeln, dann 5 Minuten lang bei hohem Druck kochen. Anschließend den Druck über das Ventil ablassen.
  • Nun den Topf öffnen und den größten Teil der angefallenen braunen Flüssigkeit fort zu gießen.
  • Nun werden Tahini, Zitronensaft, drei mitgekochte und eine ungekochte Knoblauchzehe und schwarze Oliven hinzugegeben und alles mit einem Stabmixer püriert.
  • In einer flachen Auflaufform anrichten, vor dem Servieren mit frischem Thymian, einigen schwarzen Oliven und einem Schuss frischem Olivenöl dekorieren.
  • Übrigens, ofenfrisches Brot ist einfach ein Muss, wenn Baba Ganoush gereicht wird. Das gelingt prima mit unserem Brotrezept für den Instant Pot!

Guten Appetit wünscht das Team von wunderpot.de!

Rezeptbuch

Newsletter abonnieren

und als Dankeschön unser kostenfreies Rezeptbuch downloaden.

Wir möchten Dir auch in Zukunft immer wieder Rezepte und Anleitungen, Küchentricks und Zubehör vorstellen, damit Du aus deinem InstantPot das Leckerste herausholst!

Eine Austragung ist jederzeit möglich!

Du hast soeben eine E-Mail erhalten