Der Mealthy Airfryer

den Instant Pot zur Heißluft-Fritteuse machen

Heißluftfritteusen oder auch Airfryer genannt werden immer beliebter. Kein Wunder, dass es bereits praktische Aufsätze gibt, die einen normalen Topf oder auch den Multikocher im Handumdrehen „pommesfest“ machen. Was leisten die Geräte, und worin liegen ihre Vorteile?

Airfryer: Heißluft-Technologie für gesündere Ernährung

Der Airfryer kommt ohne oder mit sehr wenig Fett aus. Die Geräte funktionieren eigentlich eher wie Umluftbackofen im Kleinformat. Die heiße Luft, die im Inneren des Airfryers erzeugt wird, wird immer wieder umgewälzt und gart so die Speisen, auch ohne Eintauchen in Öl. Der große Vorteil liegt auf der Hand: die fertigen Gerichte sind deutlich fettarmer. Knusprig werden sie auch, allerdings auf eine etwas andere Weise.

Letztes Update am August 9, 2020 1:46 am

Der Instant Pot Airfryer

Die Hersteller des beliebten kanadischen Multikochers Instant Pot haben natürlich inzwischen einen eigenen Airfryer aufgelegt. Allerdings ist das Zubehörteil in Deutschland nicht erhältlich. Da der Import aus Kanada und den USA nicht selten Probleme bei der Mängelerstattung oder auch bei der Kompatibilität der Stromstärke mit sich bringt, ist es für deutsche Instant Pot Fans eine bessere Lösung, auf in Deutschland verfügbare Versionen des Instant Pot und entsprechendes Zubehör auszuweichen. Das bewährt sich auch beim Airfryer.

Mehr machen mit dem Instant Pot: der Airfryer Mealthy

Zum neueren Zubehör, wie wir es regelmäßig vorstellen, gehört der Airfryer Mealthy. Mit dem Aufsatz wird aus dem elektrischen Multikocher im Handumdrehen eine Heißluftfritteuse. Mealthy kann frittieren, braten und grillen – im Einsatz des Instant Pot, aber auch auf normale, passende Töpfe aufgesetzt.

Der Mealthy – ein Name, der aus Meal und healthy zusammengesetzt eine gesunde Mahlzeit verspricht – passt auf die Instant Pot Modelle IP DUO 60 und 80 mit Edelstahl-Innentöpfen. Für den Instant Pot Mini ist der Frittier-Deckel nicht geeignet.

Mitgeliefert werden neben Bedienungsanleitung und Rezeptheft auch:

  • Hochgestell
  • Frittierkorb
  • Edelstahlzange
  • hitzebeständige Silikonmatte

Das Zubehör des Mealthy Airfryer ist spülmaschinenfest und leicht zu reinigen. Da der Aufsatz nur wenig Platz benötigt, trägt er ebenso wie der Instant Pot selbst dazu bei, in der Küche für mehr Raum zu sorgen. Dank der einfachen Handhabung und des praktischen gläsernen Deckels gelingen leckere frittierte Speisen auch Anfängern im Nu.

Viele Rezeptmöglichkeiten – gesünder zubereitet

Eine aufsetzbare Heißluftfritteuse wie der Mealthy erlaubt eine Fülle von Zubereitungsverfahren. Einige der Möglichkeiten stellen wir hier vor:

  • Kurzgebratenes: Schnitzel, Bratwurst, Steak
  • Backwaren: Kuchen und Torten
  • Frittierte Fertiggerichte: Pommes frites, Hähnchenflügel und ähnliches
  • Kurz frittieren oder karamellisieren von bereits gekochtem Fleisch für extra knusprige Haut
  • Dörren von Obst, Gemüse oder Fleisch

Fragen und Antworten zum Mealthy

  1. Was ist der Mealthy? Der Mealthy ist ein aufsetzbares Zubehör, der den Instant Pot in eine Heißluftfritteuse verwandelt – dann sind knusprig frittierte Pommes und Chicken Wings aus dem Instant Pot möglich.
  2. Zu welchen IP Modellen passt er? Das Zubehör lässt sich auf die Instant Pot Geräte mit 6 + 8 Liter Fassungsvermögen aufsetzen, also auf DUO 60, DUO Plus 60 und DUO 80 sowie DUO 80 Plus, die in Deutschland zu beziehen sind, nicht aber auf den kleineren IP DUO 30 Mini.
  3. Wieso den Mealthy, und nicht den Air Fryer von Instant Pot? Der Mealthy 220v kann in Deutschland gekauft werden und kann in der Leistung mit dem Original Instant Pot Airfryer mithalten.
  4. Ist der Mealthy auch für normale Töpfe geeignet? Ja, das Gerät funktioniert selbstständig, der Topf muss lediglich die passende Größe haben. In Kombination mit dem Instant Pot können die Speisen allerdings zunächst im Multikocher zubereitet werden und dann mit dem Mealthy ein knuspriges Finish erhalten.
  5. In zwei Videos wird die Funktion des Airfryers anschaulich dargestellt – zwar auf Englisch, aber man sieht, wie der Mealthy arbeitet: