Den InstantPot richtig reinigen

Den Innentopf säubern und Verfärbungen entfernen

Du hast Deinen InstantPot jetzt seit einer Weile und er ist Dir richtig ans Herz gewachsen. Aber vielleicht haben sich im Innentopf bläuliche Ablagerungen gebildet, oder der Dichtungsring beginnt zu riechen? Vielleicht hast Du sogar das Gefühl, dass der Druck nicht richtig stimmt? Dann ist es vielleicht Zeit, Deinen InstantPot gründlich zu reinigen.

Nach dem täglichen Gebrauch lässt sich der tolle Multikocher eigentlich problemlos säubern. Der Innentopf aus Edelstahl kann herausgenommen und mit warmem Wasser und Spülmittel gesäubert werden. Auch in die Spülmaschine darf er. Er ist nicht beschichtet, besonders kratzfest und gut sauber zu halten. Da der InstantPot mit einem hohen Wasserdampfgehalt gart, kommt es auch kaum vor, dass etwas anbrennt.

Den Innentopf und auch den Dämpfkorb solltest Du nie mit Stahlwolle schrubben. Wasch ihn gründlich mit einem Spülschwamm oder einer Spülbürste. Wenn dann noch bläuliche Verfärbungen zurückbleiben, wie es bei Edelstahl oft der Fall ist, hilft ein einfacher Trick: Füll den Innentopf mit ein wenig weißem Essig und lass diesen fünf Minuten einwirken. Danach kannst Du den Topf auswischen und die Verfärbungen sind verschwunden!

Wie bekommst Du Gerüche aus dem Silikon-Ring weg?

Eines vorab: Den Dichtungsring solltest Du hin und wieder prüfen. Wenn er Risse bekommt oder nicht mehr gut anliegt, muss er unbedingt ausgewechselt werden. Es ist auch keine schlechte Idee, für Süßspeisen einen anderen Dichtungsring zu verwenden als für herzhafte Mahlzeiten, denn der Silikon-Dichtungsring nimmt im Laufe der Zeit Gerüche an.

Auch ihn kann man mit einem Trick „entmiefen“:

Entweder legst Du ihn ein Weilchen in Essig, bevor er in die Geschirrspülmaschine kommt. Oder Du verpasst ihm eine „Dampfreinigung“. Dazu gibst Du zwei Tassen Wasser und/oder Essig in den InstantPot und fügst ein wenig Zitronenschale hinzu. Dann schaltest Du das „Steam“-Programm ein. Lass das Dämpfprogramm für zwei Minuten mit dem Dichtungsring im Deckel laufen – danach kann der Dichtungsring an der Luft trocknen.

Und das Gehäuse?

Das Gehäuse des InstantPots darf nicht mit Wasser gereinigt werden, damit die elektrischen Teile nicht beschädigt werden. Im Alltagsgebrauch genügt es, das Gehäuse mit einem feuchten Tuch oder Mikrofaserlappen sauber zu wischen. Auch der Deckel bleibt normalerweise recht sauber, abgesehen vom Kondenswasser.

Wenn Du das Gehäuse und den Deckel gründlich reinigen willst, um sicherzugehen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert, gehst Du folgendermaßen vor:

 Zunächst zieh den Stecker – wann immer Du Elektrogeräte reinigst, solltest Du das vorher tun. Das Kabel und der Stecker sollten hin und wieder überprüft werden.

Nachdem Du den Deckel abgenommen hast, säuberst Du den Innentopf und den Silikonring wie oben beschrieben. Dann wischt Du das Gehäuse mit einem angefeuchteten Lappen ab und reibst es trocken. Mit einer kleinen Bürste kannst Du Speisereste in Vertiefungen entfernen. Denk daran, dass das Gehäuse auf keinen Fall in Wasser getaucht werden darf!

Der Deckel bekommt eine Handwäsche in warmem Wasser mit Spülmittel und wird trockengewischt. Willst Du ihn gründlich reinigen, ziehst Du den Dampfentriegelungshebel vorsichtig ab und prüfst ihn auf Speisereste. Außerdem kannst Du den Blockierschutz von der Unterseite des Deckels entfernen, um das Dampfventil säubern zu können. Das Dampfventil wird nicht entfernt, sondern einfach sauber gewischt! Danach setzt Du den Blockierschutz wieder ein und befestigst ihn von Hand. Wir empfehlen das vor allem, wenn Du oft den Dampf rasch ablässt oder klebrige Speisen zubereitest.

Da der Silikonring herausgenommen ist, kannst Du auch das Schwimmerventil entfernen. Reinige die Bestandteile und bring das Ventil wieder an, wenn es getrocknet ist. Es muss sich immer mühelos nach oben und unten bewegen können!

Wenn Du damit fertig bist, kannst Du den Silikon-Dichtungsring wieder einlegen. Vergewissere Dich, dass alle Teile ordnungsgemäß an ihrem Platz sind, damit der Topf richtig schließt und der Druck stimmt.

Das war‘s – jetzt kannst Du neue, leckere Gerichte mit Deinem blitzblanken InstantPot zaubern!