Der Brownie Kuchen aus dem Instant Pot

Back dir einen Traum

Wenn Du ihn noch nicht hast, dann solltest Du Dir schnellstmöglich einen anschaffen. Die Rede ist von einem Instant Pot, denn er wird schnell dein neuer Liebhaber in der Küche sein. Wer ihn einmal ausprobiert hat, möchte ihn garantiert nicht mehr entbehren. So verlockend wie es klingt, sieht er auch in der Realität aus. Der Instant Pot ist nämlich ein Multifunktions-Küchengerät und kann verschiedene oder herkömmliche Küchengeräte ersetzen.

Vielseitig, praktisch und einfach nur genial

Er eignet sich hervorragend als Schnellkochtopf oder auch zum Dampfgaren und Kochen. Zudem macht er auch als Bräter eine gute Figur. Die umfangreichen Funktionen, sowie die ausgefeilte Technologie, machen den InstantPot so wahnsinnig interessant. Bequem und sehr komfortabel gestaltet sich auch die Bedienung. Über die Tastatur kann zum Beispiel die Startzeit, die Temperatur oder die Schongarfunktion individuell eingestellt werden. Dieses hochwertige Gerät reguliert den Druckausgleich automatisch und arbeitet völlig geräuscharm und energiesparend. Darüber hinaus kann er auch bequem und schnell einen leckeren Kuchen wie von Zauberhand „backen“.

Kurzum: Deinem Instant Pot kannst Du jederzeit vertrauen und dabei Arbeit, Zeit und Geld sparen. Ganz gleich ob Kochen, Garen oder Warmhalten, diesen praktischen Helfer wirst Du nicht mehr missen wollen. Immer mehr Hausfrauen setzen in der Küche Akzente. Das Hauptaugenmerk richtet sich hierzu aber nicht auf das Design, sondern auf die innovative Funktionalität dieses Gerätes. Der InstantPot perfektioniert jede Küchenausstattung auf eine besondere Weise, da auch die Möglichkeit, Kuchen zu „backen“, einfach nicht zu toppen ist. Wenn Du Deinen Gästen oder deinen Liebsten mal einen schmackhaften Brownie Kuchen servieren möchtest, dann probier es einfach aus und überzeuge Dich selbst.

 

Für diesen köstlichen Kuchen benötigst Du:

  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 g Zucker
  • 35 g Kakaopulver
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 200 g Mehl
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Für die Glasur:
  • etwas Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • etwas Schokraspeln, Mandeln oder Haselnüsse

Die Zubereitung ist kinderleicht:

Die o.a. Zutaten werden zusammen vermengt. Anschließend gibst Du die fertige Masse in eine gefettete Springform. Die Springform solltest du mit einem Stück Alufolie abdecken und die Oberseite mit einen trockenen Küchentuch bedecken. Wenn du eine Trageschlinge zum Herausnehmen zusätzlich mit Alufolie anbringst, dann hast du es später leichter den Kuchen aus den Gerät entnehmen. Nun füllst Du zwei Tassen Wasser in den InstantPot und stellst die Springform am Besten auf einem Rost in den Innentopf. Setze nun den Deckel auf und schließe das Druckventil zum abdichten. Manuell eingestellt auf 25 Minuten beginnt dein InstantPot den Zauber und „backt“ den Kuchen, der eigentlich und richtigerweise den Kuchen fertig „dämpft“.

Lass den Dampf vorsichtig nach der Zeit entweichen und nutze bei der Entnahme der Springform Handtücher oder Backhandschuhe. Der Kuchen sollte vollständig abkühlen.

Während der Backzeit verrührst Du den Saft der Zitrone mit dem Puderzucker. Nachdem der Kuchen gebacken und abgekühlt ist, verteilst du die Puderzuckermischung als Glasur. Je nach Wunsch oder Geschmack kannst Du nun die Glasur noch mit Schokoraspeln, Mandeln oder Haselnüssen verfeinern.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen lassen!!!